Luftreiniger für Klassenzimmer - mehr Gesundheit für Schüler

Jede Stunde gelangen 450 l Luft in unseren Körper. Kleine Kinder und Jugendliche atmen 12 -20 Mal pro Minute und atmen im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht mehr Luft ein als Erwachsene. Das bedeutet, dass eine bessere Luftqualität der erste Schritt ist. Wo die Luft sauberer ist und ständig gereinigt wird, gibt es auch weniger Infektionen und folglich weniger Asthmaanfälle und Allergien sowie weniger Atemwegsprobleme. Die Belüftungsmaßnahme, die darin besteht, die Fenster der Klassenzimmer während der kältesten Monate offenzulassen, ist nicht wirksam, da sich die Schüler leicht erkälten können. Die Lufterneuerung durch Luftreiniger für Klassenzimmer mit zugelassenen und wirksamen Filtern zur Beseitigung von Viren- und Bakterienpartikeln in der Schwebe trägt dazu bei, die Lüftungszeit erheblich zu verkürzen und den Energieverbrauch zu senken.

Unabhängig davon, wo man lebt, ist es die Pflicht der Erwachsenen, dafür zu sorgen, dass die Kleinsten und die Heranwachsenden eine gesunde Umgebung haben, in der das Atmen Nahrung ist. Heutzutage wird mehr und mehr darauf geachtet, was gegessen wird. Immer mehr Menschen interessieren sich für den Inhalt von Lebensmitteln und deren Herkunft sowie für die Luft, die sie atmen. Die Qualität der Luft wirkt sich nämlich unmittelbar auf die Lebensqualität aus. Je sauberer die Luft, desto besser sind unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden, unsere Produktivität und unsere Stimmung. Das Atmen gesunder Luft bedeutet eine bessere Sauerstoffsättigung von Körper und Gehirn, eine schnellere Immunreaktion, eine bessere Konzentration und sogar eine bessere Merkfähigkeit.

Konzentration der Schüler im Klassenzimmer

Die Zeiträume, in denen sie miteinander interagieren und mit Oberflächen wie Tischen, Büchern, Heften usw. in Berührung kommen, veranlassen die Bildungseinrichtungen, für eine möglichst hohe Luftqualität zu sorgen. Durch Luftreiniger für Klassenzimmer zum Schutz der Schüler vor Viren während des Schultages. In den vergangenen Jahren wurden mehrere europäische Projekte zur Überwachung der Luftqualität in Klassenzimmern in mehreren Ländern gestartet. Beunruhigende Informationen über die Umwelt- und Atemwegsgesundheit vieler Kinder bestätigen die schlechte Luftqualität in den Klassenzimmern. Das liegt nicht nur an Krankheitserregern wie Viren und Bakterien, die Krankheiten und Infektionen übertragen können, sondern auch an den flüchtigen Schadstoffen, die ständig von Baumaterialien, Farben, Möbeln und Reinigungsmitteln abgegeben werden. Einige dieser Faktoren sind das Ergebnis veralteter Infrastrukturen und unzureichender Wartung, während andere sogar in neuen oder kürzlich renovierten Gebäuden zu finden sind.

Eine gute Belüftung ist sicherlich der wichtigste Faktor bei der Vorbeugung gegen Krankheiten. Diese Methode der Luftreiniger für Klassenzimmer beseitigt all diese schädlichen Partikel, ohne dass Chemikalien oder Giftstoffe verwendet werden, die die Gesundheit der Schüler gefährden könnten. Dies schafft optimale Atmungsbedingungen in der Schulumgebung und trägt zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens bei, indem es luftübertragene Infektionen und Krankheiten verhindert und die Atembeschwerden von asthmatischen und allergischen Kindern lindert.

Weitere Informationen zum Thema Luftreiniger für Klassenzimmer finden Sie auf Webseiten wie z. B. von Helios Ventilatoren AG.

Teilen